top of page
  • gerti97

Indigen heisst, dass wir zum Land gehören


Eines ist klar: Auch Europäer haben indigene Wurzeln.

In den USA findet derzeit eine wichtige Diskussion über das Thema kulturelle Appropriation statt: dass Weisse die spirituellen Traditionen der Indigenen Nordamerikas wieder einmal für ihren eigenen Gewinn stehlen ohne darauf hinzuweisen wo sie her kommen. Es ist unerlässlich auf die ursprünglichen Wurzeln hinzuweisen. Doch das heisst nicht dass Europäer nicht auch indigene Wurzeln haben, und diese sind denen der noch existierenden indigenen Stämme sehr ähnlich. In Deutschland fühlen sich manche zu den Traditionen der Kelten oder Germanen hingezogen, die hier einmal lebten. Doch auch diese Stämme gibt es lange nicht mehr und ihre Bräuche haben wenig mit der Gegenwart zu tun. Was soll ein moderner Mensch europäischer Herkunft also tun? Ich glaube wir haben nicht nur das Recht, sondern auch die Pflicht herauszufinden, wie diese Prinzipien wieder zum Leben erweckt werden können, so dass wir sie im Hier und Jetzt anwenden können. Es macht keinen Sinn, die Traditionen jener anzunehmen, die in Nordamerika einmal Indianer genannt wurden, oder der Aborigines in Australien. Indigen heisst, dass wir zum Land gehören. Land nicht im Sinne von einer Nation, sondern mit dem Ort an den wir geboren wurden oder wo wir leben mit all seinen Wesen, menschlich und nicht-menschlich eng verbunden sind. Büffel dominierten unsere Landschaft nicht im gleichen Masse wie bei den Lakota. Ihre Geschichten und Gesänge gehören zu ihrem Land, ihrer Kultur. Sie sind untrennbar verbunden mit den heimischen Vögeln, Wäldern und wilden Tieren die dort leben. Die Gesänge und Pow Wows gehören zu ihnen. Aber es gibt viele Prinzipien, die universell für alles Leben auf unserem Planeten gelten, und es liegt an uns diese auf unsere Kultur anzuwenden. Der indigene Elder Four Arrows schrieb ein Buch genau darüber mit dem Titel “Restoring the Kinship Worldview”. Darin schreibt er: “Alle Menschen sind indigen zu unserer Erde und haben das Recht und die Verantwortung diese Prinzipien zu lehren und anzuwenden. Alle haben die Verantwortung dafür, die Souveränität und Würde der Indigenen und die Nutzung ihres Landes zu unterstützen”. Diese Prinzipien sind zahlreich. Die wichtigsten sind: Gestein, Pflanzen, Tiere und Pilze leben auf unsere Erde schon viel länger als Menschen. Sie sind unsere Elders und verdienen unseren Respekt. Wir müssen uns bemühen ihre Sprache wieder zu lernen und auf ihre Weisheit zu hören. Wenn wir sie zerstören, zerstören wir uns selbst. Die Seele stirbt nicht. Die spirits unserer Ahnen sind für uns da. Sie lieben uns und wollen wieder mit uns in Verbindung treten. Unsere Mitmenschen sind genauso wichtig. Wir blühen in kleinen Gemeinschaften auf. Wir erfahren Heilung wenn wir lernen unsere Konflikte zu lösen, gleichberechtigte Beziehungen pflegen und einander unterstützen.

39 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page